NEWS

Sportangebote für aus der Ukraine Geflüchtete. Hat auch Ihr Verein Interesse?

Mit Betroffenheit verfolgen wir das Kriegsgeschehen in der Ukraine. Eine Welle der Solidarität mit den Geflüchteten geht breit durch die Gesellschaft. Auch wir im Sport wollen helfen und mit Sportangeboten den Menschen das Ankommen in Hannover erleichtern. In Absprache mit dem LSB und uns, dem Stadtsportbund, versucht der TKH die Sportangebote für die Geflüchteten* zu ordnen und die anbietenden Vereine untereinander zu vernetzen, um ggf. auch Knowhow und Ressourcen auszutauschen sowie die Zielgruppe besser zu erreichen. 

  • Sportangebote Messe

Auf dem Messegelände wurden von der Stadt insgesamt 1.152 Schlafplätze in Zeltdörfern in der Halle 27 eingerichtet. Daraus hat sich beim TKH und auch beim Tischtennisverband (TTVN) die Idee entwickelt, direkt dort vor Ort mit Sportangeboten den Menschen Abwechslung durch Bewegung zu ermöglichen. Aktuell steht neben verschiedenen TKH-Angeboten immer dienstags Tischtennistraining auf dem Plan.

Wenn auch in Ihrem Verein Interesse besteht, auf der Messe ein Angebot zu etablieren, dann tragen Sie dieses über den unten eingerichteten Link “Stundenplan Sportangebote Messe” ein.  

  • Sportangebote im Verein

Darüber hinaus haben sich viele Vereine selbst auch Gedanken gemacht, damit die Geflüchteten über den Vereinssport Aufnahme in unsere Gesellschaft finden und positive Erlebnisse erfahren. Einige haben bereits gesonderte Angebote auf die Beine gestellt oder geplant, andere sind daran interessiert, Menschen in bestehende Vereinsangebote aufzunehmen. 

Eine erste Übersicht der Aktivitäten will der TKH mit online zu bearbeitenden Tabellen, in die interessierte Vereine ihre Angebote eintragen können, schaffen. Es gibt unter dem Link zwei Tabellenblätter:

Für Fragen, Anregungen und Ideenaustausch steht der TKH gerne zur Verfügung.

STUNDENPLAN SPORTANGEBOTE MESSE & EXTERN zum Eintragen (2 getrennte Karteireiter)

 

KONTAKT
TKH 
Thorben Steguweit & Sonja Stalter
T 0511 70035055
thorben.steguweit@turn-klubb.de

 

*Hinweis auf das Förderprogramm “Aktiv für Geflüchtete”

Um bestehende Projekte und neu ins Leben gerufene Unterstützungsangebote der Vereine schnell und unbürokratisch umzusetzen, können Vereine bis zu 4 Anträge auf eine Förderung von bis zu 500 € stellen. Das Geld kann zum Beispiel für Kinderbetreuung, Materialien und Ausrüstung für Sportangebote, Ausgaben für Übersetzungen (Dolmetscher) und Sportkleidung für Geflüchtete verwendet werden. 

Die Anträge können mithilfe des Antragsformulars direkt an den Stadtsportbund a.gehrmann@ssb-hannover.de geschickt werden, der die Budgetverteilung für die hannoverschen Vereine übernimmt.

INFORMATIONEN & BEANTRAGUNG

Weitere news

An den Anfang scrollen