NEWS

Alkoholprävention. Jugendliche aus acht Sportvereinen profitieren letztmalig

Über 90 Jugendliche aus acht Sportvereinen – vier aus der Stadt und vier aus der Region Hannover – kamen am 6. Mai in der Tennishalle von Hannover 78 zusammen, um mehr über die Folgen von Alkoholkonsum zu erfahren und ihre neue Sportbekleidung mit dem Logo der Alkoholprävention zu präsentieren.

Im Rahmen des Projektes Alkoholprävention im Sportverein hatten der Jugendschutz der Stadt und der Region Hannover sowie Regions- und Stadtsportbund Hannover die angemeldeten Jugendmannschaften aus den Sportarten Fußball, Handball, Basketball und Rugby zu diesem zweiten Vertiefungsworkshop der Saison eingeladen.

An den Stationen kam u.a. die Rauschbrille zum Einsatz, die die körperlichen Effekte von Alkohol wie Gleichgewichtsstörungen, falsche Einschätzung von Entfernungen und verlangsamte Reaktion simuliert. Auch Erste Hilfemaßnahmen, das Einordnen von Alkoholmengen zu verschiedenen Getränken oder ein Promillerechner konnten ausprobiert werden.

Im weiteren Projektverlauf steht nach der Durchführung einer “alkoholfreien” Aktion im eigenen Sportverein noch ein gemeinsames Klettern sowie der Besuch eines Handballspiels der RECKEN auf dem Programm.

Nach 12 Jahren wird dieses Konzept letztmals in dieser Form durchgeführt. Stadtsportbund und Stadt Hannover werden den hannoverschen Vereinen jedoch auch in Zukunft in Sachen Suchtprävention unterstützend zur Seite stehen. Weitere Informationen dazu folgen im Laufe des Jahres.

INFORMATIONEN

Weitere news

An den Anfang scrollen