NEWS

Förderprogramm „GemeinNützlichSolar“ startet am 1. Juni

Im hannoverschen Stadtgebiet können gemeinnützige Organisationen – also auch Sportvereine – ab dem 1. Juni finanzielle Unterstützung bei der Errichtung von Solarstrom-Anlagen auf ihren Gebäuden erhalten. Das aus Mitteln des enercity-Fonds proKlima gespeiste Förderprogramm mit einem Gesamtvolumen von rund 600.000 € heißt „GemeinNützlichSolar“.  Interessierte Institutionen können die Förderung bis zum 31. Oktober beantragen.

Der jeweilige Förderbetrag beläuft sich auf 200 € je Kilowatt-Peak (kWp) Leistung der Solarstrom-Anlage. 

„Durch dieses Förderprogramm profitieren gemeinnützige Organisationen und Institutionen, die nicht über ausreichende finanzielle Möglichkeiten verfügen eine eigene Photovoltaikanlage zu installieren. Außerdem trägt das Programm maßgeblich dazu bei, unseren Anteil an erneuerbaren Energien auf dem Stadtgebiet zu erhöhen“, unterstreicht Hannovers Wirtschafts- und Umweltdezernentin Anja Ritschel.

„Das ist eine tolle Ergänzung zu unserem bestehenden Förderangebot“, sagt Matthias Wohlfahrt, Leiter der Geschäftsstelle proKlima. Denn private Hausbesitzende profitieren bereits im laufenden proKlima Förderprogramm, wenn sie ihr Hausdach mit Solarmodulen vollständig belegen.

Das Budget für das neue Förderangebot wurde, nach einem Ratsbeschluss, aus einem „Sondertopf“ der Landeshauptstadt bereitgestellt. Damit sollen die restlichen Treibhausgasemissionen, die beim Betrieb der Passivhäuser im Wohngebiet „zero:e park“ in Hannover-Wettbergen entstehen, kompensiert werden.

INFORMATIONEN & ANTRAGSTELLUNG proKlima

KONTAKT
proKlima – Der enercity-Fonds
T 0511 430-1970
proklima@enercity.de

Weitere News

Hannovers Vereine feiern Geburtstag

Viele Sportvereine in Hannover blicken auf eine lange Tradition zurück. Das Bestehen des Vereins wurde auch in diesem Jahr wieder von vielen hannoverschen Sportvereinen zum

Mehr lesen
An den Anfang scrollen