NEWS

Gipfel zu Energieeinsparungen mit der Stadt Hannover & dem Land Niedersachsen

Am Donnerstag, den 15. September 2022 lädt die Stadt Hannover Vereine und den Stadtsportbund zu einem Energiegipfel ein. Ziel des Austauschs wird die Unterstützung der Vereine sein, wie diese bei den gestiegenen Kosten entlastet werden können. Ein weiterer Energiegipfel findet am Dienstag, den 20. September 2022 vom Landessportbund Niedersachsen mit dem Land Niedersachsen statt. Mit Vertreter:innen von Sportbünden und Großvereinen wird es um die Erarbeitung von bedarfsgerechten Unterstützungsleistungen für den organisierten Sport gehen. Melden Sie sich jetzt zum Energiegipfel am kommenden Dienstag an.

ANMELDUNG

Der Stadtsportbund bereitet unterdessen Unterstützungsleistungen (u. a. Online-Experten-Sprechstunden) für die Vereine vor. Weitere Informationen folgen nach den Energiegipfeln.

Zudem hat der Landessportbund (LSB) Niedersachsen einen Maßnahmenkatalog zur Energieeinsparung bei vereinseigenen und kommunalen Sportanlagen erarbeitet und stellt außerdem kurzfristig Finanzhilfemittel für Beratungsleistungen zur Energieeinsparung für seine Mitgliedsvereine bereit. Reinhard Rawe, Vorstandsvorsitzender des LSB,  appelliert an die Eigentümer kommunaler Sportanlagen, diese weiterhin für den Vereinssport offen zu halten, damit Kinder, Jugendliche und Erwachsene Sport treiben können. Der Vereinssport erfülle wichtige soziale und gesundheitsfördernde Funktionen für die Gesellschaft.

Aktuelle Maßnahmen:

  • Nutzer-Selbstcheck zur Energieeinsparung: Download-Formular
  • Energie- und Beleuchtungsberatungen ab 1. August: Bereitstellen von Finanzhilfemitteln
  • Solarcheck für Mitgliedsvereine seit Mai als kostenfreie “Impulsberatung Solar”: Nach einem Vorcheck der Basisdaten zum Objekt/Gebäude des Vereins durch den LSB kann ein Vor-Ort-Termin mit einer Solarberaterin oder einem Solarberater vereinbart werden.
  • Onlineseminare mit Tipps und Informationen rund um das Thema Energie und Wärme starten am 4. Oktober. In 14-tägigem Rhythmus sollen Maßnahmen zur Energieeinsparung mit unterschiedlicher Reichweite (kurzfristig, mittelfristig, langfristig) vorgestellt werden. Die Seminar-Termine werden noch festgelegt und veröffentlicht.
  • Geplant: Änderung der Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus zum 1. Januar 2023, um Baumaßnahmen zur Umstellung auf regenerative Wärmeerzeugung stärker fördern zu können.

Der LSB befindet sich außerdem im Dialog mit dem Niedersächsischen Umweltministerium über den Ausbau weiterer Beratungs- und Informationsleistungen bzw. über mögliche investive Unterstützung aus dem Umweltressort.

INFORMATIONEN

KONTAKT
LSB Niedersachsen
Dr. Holger Fuhrmann
T 0511 1268-155
sru@lsb-niedersachsen.de

Weitere news

An den Anfang scrollen