NEWS

Sterne des Sports. Großer Stern in Bronze geht an Garbsener SC

Foto: HanVb. Preisträger des Großen Stern in Bronze vom Garbsener SC mit Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank Jürgen Wache (links) und Sven-Sören Christophersen (hinten)

Das Projekt „Sport als Chance“, das Mädchen und Jungen aus sozial schwächeren Gesellschaftsschichten über den Fußball auch an die deutsche Sprache sowie die deutsche Geschichte heranführt, hat in diesem Jahr die Jury überzeugt. Auf regionaler Ebene geht der Große Stern in Bronze damit an den Garbsener SC. Neben dem Preisgeld in Höhe von 1.500 € erhält der Verein damit auch die Chance, den Silbernen Stern auf Landesebene im Herbst zu gewinnen. Entsprechend groß war der Jubel, als Recken-Sportdirektor Sven-Sören Christophersen im Expo-Wal das Ergebnis verkündete.

Auf Platz zwei kam das Inklusionsprojekt „Handball kennt kein Handicap“ für Kinder mit und ohne Einschränkungen des Hannoverschen Sportclubs. Dritter wurde Waspo 98 mit Schwimmkursen für Kita-Kinder während der Kita-Zeit.

Vorstandssprecher Jürgen Wache zeigte sich begeistert: „Die Qualität der Finalisten war sehr hoch, die Vereinsvertreter haben ihre Projekte mit viel Engagement und
großem Charme vorgestellt.“

Zusätzlich wurde in diesem Jahr besonderes Engagement für die (Rück-)Gewinnung von Mitgliedern ausgezeichnet. „Viele Vereine haben in den Corona-Lockdowns Mitglieder verloren und haben kreative Aktionen gestartet, um diesen Trend umzukehren“, weiß Jürgen Wache, Sprecher des Vorstands der Hannoverschen Volksbank. Drei Vereine wurden von der Hannoverschen Volksbank mit einem „Mitglieder-Stern“ ausgezeichnet:

  • SV Odin (Wikingerraum)
  • SV Wacker Osterwald (Schokladenverteilung „Kalorien loswerden”)
  • TSV Neustadt (Familiensport)

Die Hannoversche Volksbank als Sponsor und Partner war auch Gastgeber der Preisverleihung mit rund 100 geladenen Gästen, darunter auch Bundespräsident Christian Wulff
und die DOSB-Vizepräsidentin Petra Tzschoppe aus Leipzig, die den letztjährigen Bundeswettbewerbgewinner des Goldenen Sterns Olaf Zajonc vom
Verein „Icando“ – jetzt live – auszeichneten. Im vergangenen Jahr war die Ehrung nur virtuell möglich gewesen.

INFORMATIONEN

 

Weitere news

An den Anfang scrollen