23.10.2015

Fit for sports - fun for you

JSN kooperiert mit dem Pro Beruf-Bildungsladen im Sahlkamp

"Let's get ready to rumble!"

JSN NORD-OST 3 Tage lang beschäftigten sich 8 Jugendliche in den Herbstferien mit ganz unterschiedlichen Facetten des Sports: Trendsport, Sport & Gesundheit, Fitnessstudio & Sportverein, Berufe im Sport etc. Eingeladen zu der Veranstaltung unter dem Motto "Fit for sports - fun for you" hatte das JSN in Kooperation mit dem Pro Beruf-Bildungsladen im Sahlkamp (ausführlicher Artikel unter Projektstandorte).

20.10.2015

gemeinsam aktiv-Schutzkonzept für Kinder und Jugendliche vor sexuellen Übergriffen im Sportverein

Frau Prof. Dr. Dörte Detert (Hochschule Hannover und stellvertretende Vizepräsidentin des Niedersächsischen Turnerbundes) nahm zum Thema Stellung und sprach von unscharfen Situationen, über die in der Gesellschaft offen gesprochen werden sollte. Sie erläuterte, dass ein Sportverein ein Ausschnitt der Gesellschaft ist und somit keine Schutzzone darstellt. Deshalb muss auch hier für dieses Thema sensibilisiert und angeregt werden, offen damit umzugehen.

Es folgten kurze Vorträge zu folgenden thematischen Schwerpunkten von unseren Tandempartnern Violetta und dem Kinderschutz-Zentrum Hannover. Die Referentinnen gaben zu ihren Themen Beispiele, mit denen sich die Teilnehmer kurz auseinandersetzen sollten. Hierbei wurde klar, dass jeder Mensch unterschiedliche Grenzen und Empfindungen zu den dargestellten Situationen hat.

  • Was ist Missbrauch? (Ursula Mathyl, Fachberatungsstelle Violetta e. V.)
  • Wie entstehen Grenzverletzungen und Übergriffe an Mädchen und Jungen? (Ulrike Minar, Diplom-Sozialwissenschaftlerin, Heilprakterin für Psychotherapie)
  • Weshalb erfahren wir so wenig über Übergriffe an Kindern und Jugendlichen? (Helga Willmann, Beratung Kinderschutz-Zentrum Hannover)
  • Wie können wir gemeinsam aktiv werden? (Thekla Lorenz, Sportjugend Niedersachsen)

Thekla Lorenz stellte das Tandemkonzept, Fachberatungsstellen plus Sportbünde vor, um hier den Vereinen eine Möglichkeit zu geben, sich mit diesem prekären Thema auseinanderzusetzen, sich Ihrer Verantwortung bewusst zu werden und individuelle  Maßnahmen zu erarbeiten z. B. Verhaltensrichtlinien im Verein.

Im Anschluss diskutierten die Teilnehmenden an zwei verschiedenen Tischen zu unterschiedlichen Fragen mit Unterstützung durch das anwesende Fachpersonal. Die Diskussion am ersten Tisch handelte davon, wie man den Opfern die Findung von entsprechenden Ansprechpartnern erleichtern kann, um somit einen Missbrauch aufzudecken. Die Teilnehmer am zweiten Tisch setzten sich mit der Frage auseinander, wie man einen eventuellen Missbrauch erkennt und dementsprechend mit solchen Fällen umgeht. In beiden Fällen wurde empfohlen, stets einen Ansprechpartner der genannten Institutionen zu beteiligen. Die Teilnehmer empfanden die Veranstaltung als hilfreich und wollen das Thema mit in ihre Vorstandsarbeit integrieren.

Ausblick:

Aufgrund der überaus positiven Resonanz und Wichtigkeit des Themas wird die Sportregion weitere Veranstaltungen hierzu zukünftig anbieten. Dies sollte auch eine Anregung an sämtliche Vereine sein. Je mehr Vereine sich mit dem Thema auseinandersetzen, desto geringer werden die Plattformen für derartige Übergriffe.

Diese Tandemveranstaltung wurde organisiert und durchgeführt von der Sportregion Hannover, der Violetta Beratungsstelle und dem Deutschen Kinderschutzbund.

Kontakt:

RSB Hannover
Maschstraße 20
30169 Hannover
E-Mail: info(at)rsbhannover.de
Fax: (0511) 800 797 881

SSB Hannover
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover
E-Mail: info(at)SSB-Hannover.de
Fax: (0511) 1268-5315

Violetta - Fachberatungsstelle
Seelhorststraße 11
30175 Hannover
E-Mail: info(at)violetta-hannover.de

Kinderschutz-Zentrum Hannover
Escherstraße 23
30159 Hannover
E-Mail: info(at)ksz-hannover.de

Der Tandem-Flyer zum Downloaden.

Hinweis: Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.

20.10.2015

Nichtmitgliederversicherung für Asylbewerber und Flüchtlinge verlängert!

 

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen hat 2014 mit der ARAG-Sportversicherung eine Nichtmitgliederversicherung für Asylbewerber und Flüchtlinge abgeschlossen. Diese gilt zunächst weiter bis zum 22. November 2016. Flüchtlinge und Asylbewerber, die sich sportlich betätigen, haben Versicherungsschutz, auch wenn sie keine Vereinsmitglieder sind. Er gilt für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Versicherungsschutz besteht in vollem Umfang der Unfall-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung des aktuellen Sportversicherungsvertrages u.a. bei der aktiven Sportausübung im Verein oder der Teilnahme an geselligen Veranstaltungen. Der Versicherungsschutz besteht auch bei der Ausführung von gemeinnützigen Arbeiten und als Helfer bei Veranstaltungen in Sportvereinen und weiteren Organisationen des LSB.

Information

LSB Niedersachsen
Sabine Tönnies
Tel.: 0511 1268-140
stoennies(at)lsb-niedersachsen.de

16.10.2015

Wie kann Führung im Verein gelingen?

Gemeinsam mit dem Vereinsberater Thomas Lellmann haben sich die Teilnehmer zu aktuelle Führungsthemen in ihren Vereinen ausgetauscht.

Die Sportregion Hannover (RSB und SSB Hannover) hat am 15.10. zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Führungswerkstatt für Vorstandsteams durchgeführt. Aufgrund der hohen Nachfrage – allein zu dieser Werkstatt hatten sich mehr als 20 Vereine angemeldet - wird es noch zwei weitere Termine im November geben.

Sechs Vorstandsteams aus der Sportregion Hannover mit Vereinen aus der Stadt Hannover, Barsinghausen, Neustadt und Sehnde trafen sich am 15. Oktober in der Akademie des Sports in Hannover, um dieses Thema genauer zu bearbeiten. Neben einem Impulsvortrag zu aktuellen Themen aus der Vereinsführungsarbeit durch den erfahrenen Vereinsberater Thomas Lellmann blieb genug Zeit, um einige Praxisfälle aus den anwesenden Vereinen genauer zu beleuchten. Gabriele Biermann, Vorsitzende des RSC Barsinghausen resümierte die Veranstaltung stellvertretend auch für die anderen Teilnehmer so: „Es hat mich zum Nachdenken über mein eigenes Handeln angeregt, ich hinterfrage meine Denkmuster und Handlungsweise noch einmal ganz anders.“

Anika Brehme als zuständige Sportreferentin für Vereins- und Organisationsentwicklung in der Sportregion ist begeistert: „Wir haben vermutet, dass das Thema Führung für viele Vorstände interessant ist und freuen uns über die hohe Resonanz. Gerne sind wir bereit, die Vereinsvorstände auch über diese Werkstatt hinaus individuell zu begleiten, damit Sie die Herausforderung, ihre Mitarbeitenden im Verein effektiv und wirkungsvoll einzusetzen, auch weiterhin gut meistern.“

Mehr zum Thema unter:

www.rsbhannover.de/de/rsb/lehrgaenge/fuehrungswerkstatt-2015

Bei Interesse an der Teilnahme einer weiteren Führungswerkstatt oder an der Begleitung eines Entwicklungsprozesses im Verein kontaktieren Vereinsvorstände die zuständige Sportreferentin für Vereinsentwicklung in der SportRegion: Anika Brehme, E-Mail: a.brehme(at)ssb-hannover.de.

Hinweis:Die Durchführung wurde durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.

06.10.2015

Ball des Sports - 5. Februar 2016: Kartenbestellungen online ab 15.10.2015

Noch mehr Stimmung, noch größere sportliche Höchstleistungen, noch mehr Party, geht das? Nach einem ausverkauften Ball des Sports 2015 und vielen fantastischen Rückmeldungen liegen uns heute schon zahlreiche Kartenanfragen für die nächste Veranstaltung vor. Die Messlatte liegt hoch, aber wir stellen uns dieser Herausforderung. Beim Ball des Sports 2016 präsentieren wir Ihnen die erste öffentliche Veranstaltung nach der vollständigen Renovierung des Kuppelsaales im HCC. Lassen Sie sich dieses gesellschaftliche Ereignis nicht entgehen.

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Höhepunkten wie der Präsentation der Preisträger der LSB-Sportlerwahlen sowie der Mitternachtstombola. Stimmungsvolle Tanzmusik mit der Chris Genteman Group, Partyathmosphäre in der Disco von Antenne Niedersachsen und das gemütliche Ambiente in den historischen Sälen des Hannover Congress Centrums versprechen eine wie in den letzten Jahren lange und unvergessliche Ballnacht.

Um Ihnen die Möglichkeit einzuräumen, bevorzugt Karten bestellen zu können, starten wir in diesem Jahr mit dem Online-Kartenverkauf bereits am 15.10.2015 über die Homepage www.balldessports.de . Der offizielle Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes Hannover beginnt am 01.12.2015. Nur wer früh bucht, hat die Chance auf die besten Plätze!

Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten für den Ball 2016.

 Die wichtigsten Informationen:

 Termin:                Freitag, den 05.02.2016, 20.00 Uhr

 Onlineverkauf:   ab 15.10.2015, Karten auf www.balldessports.de

 Kartenverkauf:   ab 1. Dezember in der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes Hannover

 Eintrittskarten:

  Parkett                                150,- €

 1. Rang, 1. Kranz                    80,- €

 1. Rang, sonstige Plätze           60,- €

 Flanierkarten                           40,- €

 Rabatt:

Mit SportEhrenamtsCard Niedersachsen oder Studienausweis erhalten auf alle Karten 10 % Rabatt.

Erfahrungsgemäß macht das Feiern in der Gruppe doppelt so viel Spaß. Sprechen Sie Ihre Freunde, Nachbarn und Kollegen an und sichern Sie sich einen gemeinsamen Tisch. 

Das perfekte Geschenk:

Sie benötigen noch ein Weihnachtsgeschenk oder möchten jemandem Danke sagen? Karten für den Ball des Sports sind das perfekte Geschenk, ob für Freunde, Bekannte oder Geschäftspartner. Machen Sie anderen eine Freude und verschenken Sie einen unvergesslichen Abend.

Wir sehen uns beim Ball des Sports 2016.

Unter www.balldessports.de finden Sie jederzeit aktuelle Informationen zum Ball.