Jugendförderung für Projekte

Foto: LSB NRW (c)

Achtung

Neuausschreibung der Jugendförderung 2017

Anträge auf Jugendförderung für Projekte können nunmehr bis zum 30. September 2017 gestellt werden!

Ende Mai trat die Kommission für Jugendförderung aus Vertretern der Stadt und des Stadtsportbundes zusammen, um über lediglich 28 eingegangene Anträge zu beraten.

„Wir fragen uns, woran es liegt, dass die Anzahl der eingegangenen Anträge im Vergleich zu den Vorjahren so stark zurückgegangen ist“, so der Kommissionsvorsitzende Wolf D. Kohlstedt. „Im vergangenen Jahr waren es fast 20 mehr. Wir müssen uns offenbar Gedanken machen, wie die Attraktivität dieser Unterstützungsleistung gesteigert werden kann.“

Üblicherweise werden die verbleibenden Mittel aus der Jugendförderung eines Jahres als so genannte mitgliederbezogenen Jugendförderung an die Vereine ausgeschüttet. Da in diesem Jahr weniger als die Hälfte des zur Verfügung stehenden Etats als Förderung an die eingereichten Projekte geht, hat die Kommission beschlossen, eine neue Antragsfrist für die Vergabe der Restmittel auszuschreiben.

Der Rat der Landeshauptstadt Hannover hat wieder Gelder für die Jugendförderung in seinem Haushalt eingesetzt. Sofern diese Mittel nicht für Jugendprojekte verwendet werden, wird der verbleibende Betrag als mitgliederbezogene Förderung für die Jugendlichen und Kinder an die Vereine ausgeschüttet.

Um Ihnen nicht nur einen Überblick über die zu beachtenden Formalitäten bei der Beantragung von Zuwendungen zu geben, enthalten die nachfolgenden Richtlinien auch die eine oder andere Anregung zur Förderung und Motivation der Jugendlichen in Ihrem Verein. Als Richtschnur gilt: Alles was der Verein neben dem normalen Sportangebot für seine jungen Mitglieder organisiert, kann gefördert werden.

Damit sich auch die Abteilungen in den Vereinen Gedanken über eine Antragstellung machen können, sollte diese Information im Verein breit gestreut werden. 

Die Antragsfrist eines jeden Jahres endet am 30.04.

Denken Sie unbedingt daran, dass uns Ihr Antrag vor Beginn der Maßnahme vorliegen muss, damit die Kommission Sie berücksichtigen kann!

Wir sind uns sicher, dass Sie sich auch in diesem Jahr wieder etwas einfallen lassen, Ihre Jugendlichen zu mobilisieren und sind neugierig auf Ihre Ideen.

Anregungen und Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie in der Geschäftsstelle.

Kontakt:

Ina Anochin

Telefon: 05 11  12 68-53 02