24.06.2019

Niedersächsische Sportmedaille für vorbildliche Vereinsarbeit

Postsportverein erhält Auszeichnung für beispielhafte Jugendarbeit

1. Vorsitzender des PSH, Sascha Wichert (Mitte) zeigt sich glücklich über die Sportmedaille, die ihm von Wolf-Rüdiger Umbach (links) und Ministerpräsident Stephan Weil (rechts) überreicht wurde.

Im Mittelpunkt des Jahresaempfangs des niedersächsischen Sports, der am vergangenen Freitag in der Akademie des Sports stattfand, stehen traditionell die Sportler und Ehrenamtlichen. Ministerpräsident Stephan Weil zeichnete Athleten und Vereine für ganz besondere Errungenschaften mit der Niedersächsischen Sportmedaille aus.

Besonders gefreut haben wir uns, dass in diesem Jahr auch einem hannoverschen Verein diese hohe Auszeichnung zuteil wurde: Für seine vorbildliche Vereinsarbeit, besonders im Bereich Kinder und Jugendliche, erhielt der Postsportverein Hannover (PSH) die Sportmedaille.

Der PSH wurde am 3. Mai 1926 gegründet und zählt knapp 900 Mitglieder.

Mit insgesamt elf Abteilungen (Basketball, Bridge, Fußball, Schießen, Schwimmen, Ski, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Fit & Vital, Ballduins Welt) verfügt der PSH über eine Vielzahl an Sportangeboten. Insbesondere mit den beiden zuletzt hinzugekommenen Abteilungen „Fit & Vital“ und „Ballduins Welt“ konnte der Verein sein Portfolio an verschiedenen Sportangeboten beträchtlich erweitern und bietet hier innovative Bewegungsmöglichkeiten.

Ein Hauptaugenmerk der Vereinsarbeit liegt ohnehin auf der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. So gibt es im Verein ein Jugendkomitee. Rund 20 Jugendliche leisten hier Unterstützung bei Vereinsfesten, sie planen und führen Jugendveranstaltungen und Feriencamps durch und sie engagieren sich bei der Instandhaltung und Pflege des Vereinsgeländes. Der Verein engagiert sich im Gegenzug in der Ausbildung der Jugendlichen, auch um zukünftiges ehrenamtliches Engagement im Übungsleiterbereich zu fördern.

Der erste Vorsitzende des Vereins, Sascha Wichert, ist hoch erfreut über die Ehrung: "Das ist eine tolle Auszeichnung  für die Arbeit der letzten Jahre. Klasse!"

20.06.2019

Erstklässlersporttag 2019

Aufwärmen beim 3. Erstklässlersporttag auf dem Geländes des NTV.

Kinder tanzen mit dem Turntiger, sie bauen Menschenpyramiden, balancieren über Schwebebalken, absolvieren einen Fußballparkpour, rennen mit Rugbybällen unter dem Arm über den Platz, schlagen Badmintonbälle, fangen Baseballs mit dem großen Handschuh, entspannen beim Yoga, tanzen, werfen, springen, kämpfen und wechseln alle 20 Minuten geschwind zur nächsten Station. Das kann nur eines bedeuten: es ist Erstklässlersporttag. Anke Janke vom JugendSportNetzwerk des SSB und Katja Schönrock von der Nds. Landesschulbehörde haben diesmal Schulen in Hainholz und Vahrenwald auf das Gelände des Nordstädter Turnvereins eingeladen. Ca. 130 Erstklässlerinnen und Erstklässler aus den Grundschulen Glücksburger Weg und Rosa-Parks sind dieser Einladung gerne gefolgt. Trotz Fußmarsch und heißen Wetters waren alle Kinder voll motiviert an den Stationen der Sportvereine und ließen sich zu bekannten und unbekannten Sportarten animieren. Dieser Tag hat allen Beteiligten (Kindern, Lehrkräften, Sportvereinen und -Verbänden) wieder einmal vor Augen geführt, welch abwechslungsreiches Sportprogramm jeder Stadtbezirk zu bieten hat. Hoffen wir, dass dieser Tag dazu beiträgt, dass mehr Kinder den Weg auch in die Sportvereine finden. Spaß hat es jedenfalls allen gemacht!

19.06.2019

Beste Praxis aus der Ehrenamtsförderung für Ihren Verein

Hier finden Sie tolle Praxisanregungen für die Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen

Das digitale Handbuch mit Praxisideen aus ganz Niedersachsen

Das Vereinshandbuch auf der Seite www.Vereinshelden.org bietet viele Praxisanregungen für die eigene Gewinnuung und Bindung von Ehrenamtlichen.

Lassen Sie sich durch eine Engagementberatung bei der Auswahl und Modifizierung der Inhalte unterstützen. Hier geht es zur Anmeldung.

Mehr...

14.06.2019

Sport- & Spielfest für Vahrenheide & den Sahlkamp

Sport- & Spielangebote im Schatten wurden von Kindern und Eltern gerne angenommen

Am 14.6.2019 feierte das Sport- & Spielfest Vahrenheide/Sahlkamp auf der Wiese neben dem Spielpark Holzwiesen Premiere. Bei bestem Wetter folgten viele Kinder mit ihren Eltern, aber auch ganze Gruppen (z.B. Ganztag der Fridjof-Nansen-Schule) der Einladung auf dem Gelände zu verweilen und die niedrigschwelligen Bewegungsangebote von Institutionen aus den beiden Stadtteilen auszuprobieren. U.a. ermittelte die Polizei mittels Radarmessung die Geschwindigkeit beim Rennen. Es wurde geangelt, mit dem Bogen geschossen, gespritzt, geworfen, getanzt, über eine wackelige Slackline balanciert etc. Gemeinsam mit den Eltern konnten die Kinder einen Teil der "Wohnzimmersafari" des Projektes 3F erleben. Für jede Station gab es zudem einen Stempel und bei ausgefülltem Stempelheft einen kleinen Preis. Bei all der Bewegung kamen alle ganz schön ins Schwitzen, konnten jedoch beim Zelt des Spielparks ihren Durst mit Gurken- oder Kräuterwasser sowie saftigem Obst und Gemüse löschen. Die AG Sport & Bewegung Sahlkamp/Vahrenheide, sowie die Initiatorinnen Daniela Kamenzky vom Projekt 3F der Nds. Kinderturnstiftung und Anke Janke vom JugendSportNetzwerk des SSB Hannover waren mit der Resonanz, der Stimmung und den Angeboten jedenfalls sehr zufrieden.

29.05.2019

Sportsafari

Tierisch was los bei der Sportsafari für Kinder aus Vahrenheide und dem Sahlkamp

Eine Kindergartengruppe bei der Station Ballhüpfen im Grünzug Holzwiesen (Vahrenheide).

Am Morgen des 29.5. war was los auf der Wiese am Spielpark Holzwiesen! 118 Kinder aus sechs Kindereinrichtungen haben an der Sportsafari, einem Bewegungsangebot für Kinder im Kindergartenalter teilgenommen. Erstmals nach zwei erfolgreichen Jahren im Sahlkamp, wurde das Angebot nun auch einigen Einrichtungen aus Vahrenheide angeboten. Das Wetter war super und so konnten sich die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen an zwölf verschiedenen Spiel- und Spaßaktionen austoben und bewegen. Sie konnten klettern, springen und laufen, teilweise auch im Wettkampf gegeneinander. Aber auch klassische Bewegungsspiele wie Weitsprung, Zielwerfen und Tauziehen haben den Kindern viel Spaß gemacht. „Ich finde gut das ich hier auf der Wiese krabbeln, klettern und springen kann“ meinte Alessandro (6). Und Carla Ihle, Erzieherin der Gruppe Die Eselfreunde findet das Angebot „Ein super tolles und kindgerechtes Angebot und unsere Kinder freuen sich, wenn sie auch mal was außerhalb unserer Einrichtung unternehmen können.“

Für die Betreuung der 12 Stationen der Safari konnte das Organisationsteam 12 sport- und bewegungsbegeisterte Studenten, einige Mitglieder vom TuS Vahrenwald, der EpiphaniasSportGemeinschaft Hannover sowie der Sportabzeichenprüfergemeinschaft gewinnen. Alle Kinder haben für das Durchlaufen der Safaristationen ein Sticker Heft erhalten, in das sie nach jeder Übung ein Tierbild einkleben konnten. Zum Abschluss gab es auch noch für jedes Kind eine Urkunde.