31.05.2018

Sportivationstag am 31.05.2018

Schattenplätze heiß begehrt

Bei strahlendem Sonnenschein versuchten heute rund 1.200 Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung mit viel Freude ihr Sport- oder Mehrkampfabzeichen im Erika-Fisch-Stadion abzulegen. Damit alle unabhängig von ihrer Behinderung teilhaben konnten, wurden von den Veranstaltern Behindertensportverband Niedersachsen (BSN), SSB-Prüfergemeinschaft und JugendSportNetzwerk des SSB differenzierte Spiel- und Bewegungsaktionen angeboten. Die Rennen mit Walker, Rollator und Rollstuhl waren besondere Highlights, die für viel Spaß sorgten.

"Trotz der großen Hitze waren die Kinder und Jugendlichen mit Feuereifer dabei. Es entwickelten sich richtig interessante Wettkämpfe. Besonders begeistert haben mich die Rollstuhlrennen", sagte SSB-Vizepräsident, Wolf D. Kohlstedt. "Unser besonderer DANK gilt den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die in der prallen Sonne heute erstaunliches Durchhaltevermögen bewiesen."

30.05.2018

Zertifizierung von sechs „engagementfreundlichen“ Vereinen

HandicapKickers erhielten die beste Bewertung

Sechs Vereine der SportRegion Hannover können sich über eine Auszeichnung im Ehrenamtsmanagement freuen.

Der TuS Wettbergen und der TSV Dollbergen wurden mit dem Zertifikat in Bronze und einem Scheck über 500 € ausgezeichnet, für den Nordstädter TV 09 reichte es sogar zu Silber und 1.000 €. Die Handicap Kickers, Linden Dudes und der TuS Bothfeld schafften sogar die Bestbewertung in Gold und erhielten 1.500 €.

Mehr...

29.05.2018

Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger!

SportRegion begrüßt 40 neue Vorstandsmitglieder

 „Die Veranstaltung war sehr gelungen. Ich habe einen guten Einblick bekommen und direkt neue Kontakte zum Austausch gefunden“, resümierte Teilnehmerin Rebecka Rosenberg, die vor kurzem den zweiten Vorsitz übernommen hat.

Die SportRegion Hannover hat am 28. Mai 2018 erstmalig die Veranstaltung „Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger!“ durchgeführt. Dazu waren alle neuen Ehrenamtlichen eingeladen, die seit Beginn 2017 ein Funktionsamt in der SportRegion Hannover übernommen haben. „Als ich vor 25 Jahren mein Ehrenamt übernommen habe, wurde ich ins eiskalte Wasser gestoßen. Und mit dieser Veranstaltung möchten wir den neuen Ehrenamtlichen die Möglichkeit geben, dass das Wasser für sie nicht ganz so kalt ist. Und natürlich möchten wir Sie in Ihrer neuen Funktion herzlich willkommen heißen“, so die Präsidentin Rita Girschikofsky zur Begrüßung der Veranstaltung.

40 neue Ehrenamtliche  aus Stadt und Region waren zur Veranstaltung gekommen, um die Service- und Dienstleistungen der SportRegion sowie die Ansprechpartner kennenzulernen und Kontakte zu anderen neuen Funktionsträgern zu knüpfen. An fünf Thementischen zu den Handlungsfeldern Bildung, Sportentwicklung, Sportjugend, Vereinsentwicklung sowie zur SportRegion allgemein konnten die neuen Engagierten mit den Präsidiums- und Vorstandsmitgliedern, den Geschäftsführern und  Sportreferenten ins Gespräch kommen und erste Beratungsanliegen klären. Auch die Auszeichnungen zum „Engagementfreundlichen Sportverein“, die im Rahmen der Veranstaltung durchgeführt wurden, kam bei den Teilnehmern gut an. Die zertifizierten Vereine wurden mit ihren Best-Practice Beispielen vorgestellt und standen beim Imbiss zum Austausch zur Verfügung. „Die Auszeichnungen der als engagementfreundlich ausgezeichneten  Vereine war spannend. Da kann man viel lernen und für sich mitnehmen“, so Klaus Büchting aus Ahlem.

Die SportRegion Hannover freut sich über so viel Engagement und sagt: „Danke für die wertvolle Zeit, die Sie in den Sport investieren.“

Mehr...

28.05.2018

Erzählen Sie Ihre "Vereinsgeschichten"

Seit gut drei Jahren besteht die Kooperation zwischen dem Stadtsportbund und der Redaktion der Hannoverschen Wochenblätter. Jede Woche mittwochs widmet sich das Blatt dem lokalen Sport und Themen aus den Sportvereinen. Die von uns initiierten wöchentlichen Vorstellungen  eines Vereins in den so genannten „Vereinsporträts“ wurden anfangs sehr gut angenommen. Im Laufe der Zeit erreichten uns jedoch nur noch sporadisch Anfragen interessierter Vereine und die Artikel erschienen folglich nur noch in loser Folge. Die Nachfrage, Sporttermine am Wochenende in einem eigens zu diesem Zweck ins Leben gerufenen Vereinsveranstaltungskalender in hallo-Wochenblatt in die Öffentlichkeit zu tragen, ging ebenfalls stark zurück.

Wir haben uns also Gedanken gemacht, wie wir das Interesse der Vereine erneut gewinnen können, diese Plattform für sich zu nutzen. Das Format „Vereinsporträts“ soll insofern modifiziert werden, als dass Sie nicht Ihren Verein in Gänze vorstellen, sondern eine Geschichte oder Anekdote aus Ihrem Vereinsleben erzählen. Dabei kann es um Personen gehen, besondere Feste, skurrile Begebenheiten oder rührende Erlebnisse. Ergänzt durch ein passendes Foto werden Sie bestimmt Ihre Leser finden und auf Ihren Verein aufmerksam machen können.  Wir koordinieren für Sie mit der Wochenblatt-Redaktion die Veröffentlichung.

Übrigens, auch wenn die so genannten „Sporttermine“ ersatzlos gestrichen wurden, können Ihre Veranstaltungen und Kurzmitteilungen weiterhin als „Sportsplitter“ veröffentlicht werden.

Die Online-Ausgabe der Wochenblätter können Sie sich unter www.wochenblaetter.de jederzeit ansehen.

Kontakt

Ina Anochin

Telefon: 0511 1268-5302

 i.anochin@ssb-hannover.de

 

23.05.2018

Dr. Axel von der Ohe

SSB macht Antrittsbesuch beim neuen Stadtkämmerer

Foto: LHH (Neue Medien)

Die Präsidiumsmitglieder des Stadtsportbundes Rita Girschikofsky, Rolf Jägersberg, Wolf D. Kohlstedt und Roland Krumlin machten am 14. Mai 2018 ihren Antrittsbesuch beim neuen Kämmerer der Stadt Hannover Dr. Axel von der Ohe. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen wies der SSB auf den hohen Investitionsbedarf für Sportstätten in der Stadt hin. Die Investitionen dürften sich aber nicht nur auf die vorgesehene Errichtung von Kunstrasenplätzen beschränken. Auch in die übrigen Sportplätze und -hallen wurde jahrzehntelang zu wenig investiert, so dass dringender Sanierungsbedarf besteht.

Darüber hinaus wies der SSB auf die von ihm an den Rat gestellten Anträge zur finanziellen Unterstützung der Inklusion und der Errichtung eines Sport- und Bewegungsnetzwerkes in Hannover hin. Ohne Unterstützung der Stadt sind die Vereine aber auch der Stadtsportbund nicht mehr in der Lage, die vielfältigen von der öffentlichen Hand an sie herangetragenen Aufgaben wahrzunehmen.

Das Gespräch fand in einer angenehmen, offenen Atmosphäre statt, in der beide Seiten für ihre Positionen warben. Der Austausch soll fortgesetzt werden.