09.09.2019

Entdeckerfest der Region am 8. September

Vereine stellen Beteiligungsrekord auf

Das Gelingen einer Freiluftveranstaltung steht und fällt ja maßgeblich mit der Witterung. Ob es wohl am 8. September trocken bleiben würde, war daher die zentrale Frage, die sich die Veranstalter und teilnehmenden Sportvereine des Entdeckerfestes in der hannoverschen Innenstadt stellten. Und ja, allen Prognosen zum Trotz war es ein geradezu perfektes Wetter sowohl für die auf der SportRegion-Bühne auftretenden Gruppen als auch für die Vereine, die mit Mitmachaktionen ihre Sportarten im Rahmen des Sport-Führerscheins vorstellten.

Zum Start des Bühnenprogramms um 10:15 Uhr waren die UBC Tigers Cheerleader echte Muntermacher für die ersten Zuschauer. Im Viertelstundentakt moderierte Björn Stack – in der Mittagspause vertreten durch Dagmar Ernst vom Regionssportbund - dann bis 18:00 Uhr einen Sport Show Act nach dem anderen an. Natürlich gab es wieder alle nur denkbaren Tanzstile zu sehen, aber auch Akrobatik, Jonglage, Geräte- und Aerobicturnen, Taekwondo, Karate, Crosstraining und Capoeira wurden präsentiert. Insgesamt zeigten rund 500 Akteure zwischen vier und 80 Jahren Ihr Können und begeisterten damit das Publikum.

Mit über vierzig Mitmachstationen und über 300 freiwilligen Helfern stellten die Sportvereine der SportRegion einen neuen Rekord auf der Sport- und Spielmeile auf. Besonders zahlreich probierten die Sieben- bis Neunjährigen verschiedenste Sportarten im Rahmen des Sport-Führerscheins aus. Insgesamt besuchten 232 Kinder zwischen drei und 14 Jahren mindestens 15 der angebotenen Stationen und 125 sogar zusätzliche 15 gemeinsam mit einem Elternteil. Der Andrang an den einzelnen Ständen und die  große Anzahl ausgegebener Sport-Führerschein-Laufzettel zeigte jedoch deutlich, dass viele zwar einzelne Sport- und Spielangebote enthusiastisch testeten, aber die für einen Preis erforderlichen Stempel nicht zusammen bekamen. Der Spaß an der Bewegung und Neues kennen zu lernen, war schließlich auch das Wichtigste.

Rundherum schienen am Ende dieses Entdeckerfestes Veranstalter wie Vereine überaus zufrieden. „Wir waren das erste Mal beim Entdeckerfest dabei und sind total begeistert. Nächstes Jahr kommen wir auf jeden Fall wieder“, freut sich Susanne Weisbach vom Petanque-Verband Region Hannover.

„Nur durch dieses großartige ehrenamtliche Engagement ist eine Veranstaltung wie der Entdeckertag der Region überhaupt möglich!“

Hauke Jagau, Regionspräsident

Mehr...

29.08.2019

„Ehrenamt überrascht“ 2019

50 Mal Dankeschön als Überraschungsmoment!

Die Kampagne „Ehrenamt überrascht“ des LSB Niedersachsen geht in die zweite Runde. Ab sofort bis Ende Oktober haben alle Vereine der SportRegion die Möglichkeit, ihre Vorschläge einzureichen.

Wenn Sie den Zuschlag erhalten (Anmeldungen nur solange der Vorrat reicht - das Angebot ist auf 50 Stück limitiert), unterstützen wir den von Ihnen gestalteten Rahmen u.a. durch ein Überraschungspaket, das z.B. Alu-Trinkflasche, Kühlbox, Vereinshelden-Handtuch und einige weitere Dankeschöns enthält.

Die SportRegion Hannover freut sich über Ihre Nominierungen!

Mehr...

20.08.2019

Sterne des Sports 2019

Großer Stern in Bronze geht an den SV Odin

Foto: SSB Hannover

(v. li.) Jürgen Wache und Rita Girschikofsky freuen sich mit Horst Josch über den Großen Stern in Bronze. 

In der Börse Hannover war die Freude beim SV Odin gestern riesen groß. Für das Rugby-Schulprojekt zur Gewaltprävention und Integration holte der Verein den Großen Stern in Bronze. "Von den 1.500 € Preisgeld werden wir auf unserer Anlage endlich wieder ein großes Rugby-Schulturnier ausrichten können", so Horst Josch, Leiter des Projektes. Auf dem zweiten Platz landete das Onko-Ruder-Projekt des Ruderclub Ernestinum-Hölty Celle. Einen kleinen Stern in Bronze bekam außerdem der Deutsche Ruderclub. Die Kombination aus generationsübergreifender Jugendarbeit mit Naturschutz auf den Trainingsgewässern hielt die Jury für prämierungswürdig.

Der Träger des Großen Sterns in Bronze wird im Oktober an der Auswahl zum Großen Stern in Silber auf Landesebene teilnehmen.

Mehr...

16.08.2019

SportPreis der Region Hannover für soziales Engagement im Verein

Jetzt wieder bis 15. September bewerben!

Der Wettbewerb der Region Hannover in Zusammenarbeit mit der SportRegion Hannover wird bereits zum fünften Mal ausgelobt. Zur Würdigung des Vereinssports und der dort geleisteten ehrenamtlichen Arbeit werden durch eine Jury drei Siegervereine aus den Bewerbungen ausgewählt.

Bis zum 15. September 2019 können sich alle Sportvereine der SportRegion unter dem Gesichtspunkt „Soziales Engagement“ mit ihren Projekten, die impulsgebend für andere Vereine sein könnten, bewerben. Den Siegern winken attraktive Geldpreise in Höhe von 5.000 €, 3.000 € und 2.000 €.

Mehr...

09.08.2019

Stadt und Region Hannover unterstützen "Vereinsmarke"

Initiative zur Förderung des Vereinssports

Foto: LSB

v.l.: Harry Spenst , Sabine Tegtmeyer-Dette, Rita Girschikofsky und Hauke Jagau

"Vereinsmarke", die Initiative zur Förderung der Sportvereine nimmt Fahrt auf: Regionspräsident Hauke Jagau und die Erste Stadträtin der Landeshauptstadt Hannover, Sabine Tegtmeyer-Dette, haben ihre Unterstützung zugesagt, um mehr Unternehmen für das Solidaritätsprojekt für den Breitensport zu gewinnen.

Unter dem Motto „Wir sind Sport“ möchte das Vereinsmarke-Konzept lokalen Unternehmen eine neue Form von Sportförderung ermöglichen. Ziel des neuen Konzepts ist es in Kooperation mit Unternehmen Produkte und Dienstleistungen anzubieten, aus dessen Erlös ein festgelegter Betrag zur Zukunftssicherung des Sports verwendet wird. Die teilnehmenden Kooperationspartner profitieren vom Imagegewinn und von den mehr als 290.000 Mitgliedern der Sportvereine, die sicherlich gern Produkte kaufen, die direkt, ihre eigenen Aktivitäten unterstützen. Der aus den Kooperationen erzielte Reingewinn wird durch die UG der Sportregion Hannover an die teilnehmenden Vereine verteilt. Regionssportbund und Stadtsportbund Hannover, Servicegesellschaft SportRegion und die Vereinsmarke, HS Sportconsulting und Commerce, haben am 1. November 2017 einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Die Vereinsmarke setzt auf regionale Solidarität sowie gegenseitige Unterstützung und funktioniert denkbar einfach. Unternehmen aus der Region setzen das Logo der Vereinsmarke für ausgewählte Produkte oder Dienstleistungen ein und signalisieren damit ihr Engagement für den Sport. Dafür fließt ein Anteil der Erlöse in einen bei der SportRegion Hannover (Stadt und Regionssportbund) verwalteten Fonds für den organisierten Sport. Alle Sportvereine, die die Vereinsmarke und ihre Produkte bei ihren Mitgliedern bekannt machen und unterstützen, können dann in den Genuss einer Ausschüttung von Fördergeldern kommen. Jetzt haben auch Regionspräsident Hauke Jagau und die Erste Stadträtin der Landeshauptstadt Hannover, Sabine Tegtmeyer-Dette, ihre Unterstützung zugesagt.

Die Idee, Unternehmen über die Nutzung der Vereinsmarke als Sportförderer zu präsentieren und so den Sportvereinen in der Region Hannover zu helfen, fand hier großen Beifall. Sabine Tegtmeyer-Dette führte dazu aus: "Wir freuen uns über die Vereinsmarke, die für den Sport in der Stadt und der Region eine große Unterstützung sein kann. Sport ist mehr als `nur` Bewegung: Die Vereine haben auch eine soziale und wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe. Wir unterstützen das Projekt daher sehr gerne und werden das seitens der Stadt in unserem Bereich Wirtschaftsförderung mit fachkundiger Beratung auch weiterhin tun"

Jetzt soll die Vereinsmarke stärker bekannt gemacht werden, auch mit Unterstützung der Stadt und der Region, die ihre Kontakte in die Wirtschaft nutzen.

Regionspräsident Jagau unterstrich die Bedeutung der Initiative: „Der Vereinssport in der Region Hannover ist in seiner Bedeutung für das gesellschaftliche Miteinander unbezahlbar wertvoll. Ohne das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder und die nötigen finanziellen Mittel aber verliert der Sport über kurz oder lang seine Existenzgrundlage. Die Aktion ‚Vereinsmarke‘ ist ein Gewinn für alle Beteiligten: Sie ermöglicht teilnehmenden Unternehmen einen attraktiven Auftritt, bringt Geld in die Vereinskassen und sichert damit die Zukunft des Sports – eine Idee, für die wir uns gern einsetzen.“

Aktuell bietet die Hannoversche Kaffeemanufaktur einen Vereinskaffee an und die aovo Touristik AG Vereinsmarke-Reisen. Jetzt sollen weitere Partner gefunden werden.

 

 

Mehr...