02.10.2015

Start online-Wettbewerb "Sport integriert Niedersachsen"

Der LandesSportBund Niedersachsen startet heute, am Tag des Flüchtlings im Rahmen der Interkulturellen Woche 2015 seinen online-Ideenwettbewerb „Sport integriert Niedersachsen 2015/2016“. Der Wettbewerb ist mit 12.000 Euro dotiert. Vereine, die Aktivitäten mit und für Asylbewerber und Flüchtlinge machen, können diese bis zum 15. Dezember auf der Projektplattform www.sport-integriert-niedersachsen.de einstellen.

Unter den Einsendungen wählt eine Jury die Gewinner aus, die am 1. Februar 2016 vorgestellt werden.

Kontakt:
LSB Niedersachsen
Roy Gündel
Tel.: 0511 1268 187
rguendel(at)lsb-niedersachsen.de

01.10.2015

„gemeinsam aktiv - Schutzkonzepte für Kinder und Jugendliche vor sexuellen Übergriffen im Sportverein“

Tandemveranstaltung der SportRegion Hannover mit ihren Partnern Violetta und dem Kinderschutz-Zentrum Hannover!

14. Oktober 2015, 17.00 bis 19.30 Uhr, Haus der Region - Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover

Programm:

Begrüßung durch Dagmar Ernst (stellvertretende Vorsitzende des Regionssportbundes Hannover) und Wolf Dietmar Kohlstedt (Vizepräsident des Stadtsportbundes Hannover)

Eröffnungsstatement von Frau Prof. Dr. Dörte Detert (Hochschule Hannover und stellvertretende Vizepräsidentin des Niedersächsischen Turnerbundes).

Anschließend werden kurze Vorträge zu folgenden thematischen Schwerpunkten von unseren Tandempartnern Violetta und Kinderschutz-Zentrum Hannover gehalten:

• Was ist Missbrauch?

• Wie entstehen Grenzverletzungen und Übergriffe an Mädchen und Jungen?

• Weshalb erfahren wir so wenig über Übergriffe an Kindern und Jugendlichen?

• Wie können wir gemeinsam aktiv werden?

Im Nachgang soll an verschiedenen Tischen zu den einzelnen Fragen mit Unterstützung durch unsere Fachleute diskutiert werden.

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

01.10.2015

Meeresspiele

JugendSportNetzwerk kooperiert mit Landesschulbehörde und NLV

Die Schüler und Schülerinnen beim Staffel-Lauf „Weltenbummler“.

JSN Am 30.9.2015 fanden im SLZ mit über 100 begeisterten Kindern in Kooperation mit dem NLV und der Landesschulbehörde  „Meeresspiele“ – leichtathletische Disziplinen unter einem bestimmten Motto variiert - für Grundschulen statt.

29.09.2015

Leinestern, der Oscar für Ehrenamtliche geht an Nina Traulsen vom VfL Eintracht

Ehre, wem Ehre gebührt: Mit der Verleihung des „Leinestern 2015“ zeichneten die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover und das Freiwilligenzentrum Hannover e.V. am 26. September anlässlich einer festlichen Abendgala mit 300 Gästen im Maritim Airport Hotel engagierte Freiwillige, zukunftsweisende Projekte und gesellschaftlich aktive Unternehmen aus.

Der „Leinestern“ ist der „Oscar“ der Ehrenamte. Die Bronzeskulptur der Bildhauerin Ulrike Enders wird alle zwei Jahre vergeben. Zum ersten Mal wurden 2009 die Glanzlichter des Hannoverschen Ehrenamts ausgezeichnet. So ist eine Anerkennungskultur entstanden, die die Bürgermitwirkung noch mehr in den Lebensstil der Gesellschaft verankert und möglichst viele Menschen dazu bringt, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Der „Leinstern“, ein Dankeschön an alle Ehrenamtlichen der Region Hannover, passt mehr als gut zur STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, denn sie steht seit über 100 Jahren für die genossenschaftliche Selbsthilfe ihrer Mitglieder. Viele Mitarbeiter der Sparda-Bank sind ehrenamtlich tätig. 

In der Kategorie "Freiwillige", deren Gewinner per Abstimmung durch HAZ-Leser gekürt werden, erhielt die Turntrainerin Nina Paulsen vom VfL Eintracht eine von drei Auszeichnungen. Sie kümmert sich als lizensierte Übungsleiterin um die Turnkinder des VfL Eintracht. Die 22Jährige freute sich sehr über diesen Preis und sagte bei der Übergabe: "Ich nehme den Leinestern stellvertretend für die vielen Helfer in allen Vereinen entgegen."

28.09.2015

Hannoverscher Verein IcanDo erhält "Wirkt-Siegel" in Frankfurt/Main

IcanDo wurde  in Frankfurt/Main auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Dirk-Nowitzki-Stiftung und des Analysehauses PHINEO mit einem Qualitäts-Siegel ausgezeichnet. 

Der Projektansatz beeindruckte die Dirk-Nowitzki-Stiftung. Im Rahmen der feierlichen Verleihung des „Wirkt Siegels“ gratulierte der Basketballstar Dirk Nowitzki Olaf Zajonc, der IcanDo begründet hat, persönlich.

Infos zur Verleihung finden Sie auf der Homepage des Vereins http://www.icando-verein.de/WirktSiegel_Verleihung.html

Das unabhängige Analyse- und Beratungshaus PHINEO hat ein Jahr lang zahlreiche gemeinnützige Sport- und Bewegungsprojekte aus ganz Deutschland auf ihre Wirksamkeit hin geprüft und nun einige von ihnen ausgezeichnet. IcanDo bekam das einzige Siegel in Niedersachsen.

Der PHINEO-Vorstand Dr. Andreas Rickert lobte in Frankfurt den erfolgreichen Handlungsansatz und die „hohe Qualität" der Arbeit z.B. in Schulprojekten zur Gewaltprävention, Feriencamps zur Integration von Flüchtlingen oder in der interkulturellen STREETLIGA.

Unterstützt wurde die Untersuchung vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Dabei ging es um die Fragen, unter welchen Bedingungen sich positive soziale Effekte des Sports zeigen und was erfolgreiche soziale Sportprojekte auszeichnet. Ergebnis der Analyse: Sport wirkt nicht automatisch sozialförderlich – die Angebote müssen entsprechend konzipiert und ausgestaltet werden. "Genau hier", so Dr. Rickert, liegt eine der großen Stärken von IcanDo".

Wer von Ihnen möchte, kann aktiv mit nur einem "Klick" den Verein unterstützen, denn IcanDo hat die Chance auf den Publikumspreis. Das öffentliche Online-Voting läuft bis zum 12. Oktober 2015. Zur öffentlichen Online-Abstimmung zum Publikumspreis in Höhe von 3 x 6.000 € geht es hier: www.sport-wirkt.de.

Dort findet sich auch eine Kurzbeschreibung des Projektes mit weiteren Informationen und Ergebnissen der PHINEO-Analyse.

Unter www.phineo.org steht der vollständige Analysebericht – der PHINEO-Themenreport „Mit Sport mehr bewegen!“  – zum Download zur Verfügung.