22.10.2019

Podiumsdiskussion am 21. Oktober

Drei starke OB-Kandidaten positionieren sich zum Sport

von links: Marc Hansmann, Belit Onay, Eckhard Scholz

Die drei Favoriten für die Wahl des Oberbürgermeisters von Hannover am 27. Oktober Marc Hansmann (SPD), Eckhard Scholz (für die CDU) und Belit Onay (Grüne) sind vom Stadtsportbund zu einer Podiumsdiskussion in die Akademie des Sports eingeladen, um mit Ihnen – den Vertretern der Vereine – über den Sport in der Stadt zu diskutieren. Unter Moderation von Carsten Bergmann, dem Leiter der Madsack Sport-Unit Hannover, werden wir nach einer kurzen Vorstellung der Kandidaten und ihrem Bezug zum  Sport direkt in das Thema „Sport in Hannover“ einsteigen. Die aus Sicht des Stadtsportbundes brennendsten Themen sollen in Verbindung mit einer klaren Erwartung an den künftigen Chef im Rathaus durch das SSB-Präsidium dargestellt werden. Mit der Positionierung der Kandidaten zu den einzelnen Punkten steigen wir dann in die Diskussion ein und geben Ihnen im Plenum die Möglichkeit, sich mit eigenen Fragen einzubringen.

„Uns ist es wichtig, dass die OB-Kandidaten klare Aussagen treffen, an denen Sie gemessen werden können.“

Rita Girschikofsky, SSB-Präsidentin

Termin: 21. Oktober 2019, 19:00 bis 21:00 Uhr, Akademie des Sports

10.10.2019

Sportforum am 4. November 2019

Digital für die Zukunft aufgestellt?

Uns als Sportorganisation ist daran gelegen, unseren Vereinen bestmögliche Unterstützung zu bieten, um sie überlebensfähig zu machen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns daher im Rahmen des SPORTFORUMs 2019 auf den Weg machen, Ihren Prozess in Richtung Digitalisierung im Sportverein anzustoßen und weiterzuentwickeln.

Neben zwei Impuls gebenden Referaten, bieten wir in verschiedenen Themeninseln mit Praxisbeispielen aus Vereinen Raum für Ihre Fragen, eigene Erfahrungen und einen intensiven Austausch untereinander.

16:30 Uhr Markt der Möglichkeiten

17:30 Uhr – 21:00 Uhr Programm

INFO & ANMELDUNG

09.10.2019

Sport und Spiel in der Ferienbetreuung

Am 9.10.2019 fand im Sportleistungszentrum am Maschsee das 2. Hannoversche Feriensportfest für Ganztagsgrundschulen, diesmal zum Thema „Ritterspiele“ statt. 14 Ritterteams aus sechs Schulen traten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an und hatten sich mit Standarten, Schilden und Schwertern z.T. bestens darauf vorbereitet. So konnten sie dann u.a. Schatztruhen öffnen, Burgfräulein retten, Geheimwege finden und Burggräben überwinden. „Die 8 Pro Gamer“ aus der GS Wettbergen setzten sich letztlich knapp vor den „Tresckow-Rittern“ und „den Löwen“ aus der GS Stammestraße an die Spitze der Ritterschar, die sich nach drei bewegten Stunden fröhlich auf den Heimweg machte. Bis zu den nächsten Ferienspielen in den Osterferien, dann unter dem Motto „Westernspiele“.

01.10.2019

„Strategische Freiwilligenmanagement für Vorstandsteams“

Großer Andrang bei der Veranstaltung am 25. September

Mit der Frage „Wie gewinnen wir Freiwillige für unseren Verein?“ sind am 25. September Vorstandsmitglieder aus neun verschiedenen Vereinen der SportRegion Hannover in die Akademie des Sports gekommen.

Die Basis der Sportvereine ist das ehrenamtliche und freiwillige Engagement. Ohne dieses Engagement könnten die meisten Sportvereine nicht existieren. Doch immer mehr Sportvereine klagen darüber, dass es bei ihnen nicht ausreichen Engagierte gibt. Um den Engagierten gute Rahmenbedingungen zu bieten, ist es sinnvoll den Blick auf eine Strategie zur Engagementförderung zu richten. Denn das strategische Freiwilligenmanagement bildet die Verbindung zwischen den Bedürfnissen der freiwillig und ehrenamtlich Engagierten und den Anforderungen, die der Verein an sie heranträgt.

Neben Informationen über die Veränderungen des Ehrenamts und den wichtigsten Rahmenbedingungen für ein Engagement, hat Referentin Ida Jaeger auf der Veranstaltung Best-Practice-Beispiele vorgestellt. Außerdem erarbeiteten sich die Vorstandsteams erste individuelle Ansätze zur Lösung in ihrem Verein sowie eigene Strategien in der Einbindung Engagierter. Damit konnten sie einen Grundstein für eine gute Engagementkultur in ihrem Verein legen.

24.09.2019

Tierisch was los beim TSV Bemerode

Kindergartenkinder beim großen Sprung

Auch die letzte Sportsafari in diesem Jahr, beim TSV Bemerode, war mit rund 95 Kindern aus vier Kitas wieder gut besucht. Sie durften an zwölf Stationen ihr Geschick und ihr Können beweisen. Ziemlich erschöpft nahmen sie gegen Mittag ihre Urkunden und ein kleines Geschenk in Empfang. Ein Dankeschön an den TSV Bemerode, der uns das Gelände zur Verfügung gestellt hat, an die Übungsleiterin Conny fürs Aufwärmen und die Schülerinnen und Schüler der Alice-Salomon-Schule für die Betreuung der Stationen.