20.05.2019

LSB-Vereinswettbewerb 2018

Hannoverscher Radsport-Club als Gesamtsieger

Foto: LSB Niedersachsen

Der Fokus des vom LSB Niedersachsen durchgeführten Vereinswettbewerbs 2018 lag diesmal auf den Chancen der Digitalisierung im Sportverein. Unter dem Motto „aktiv – digital – erfolgreich“ hatten 12 Vereine ihre Erfolgsmodelle eingereicht. Jeweils drei in den beiden Kategorien bis 500 und über 500 Mitglieder wurden von der Jury als Gewinner mit Geldpreisen zwischen 1.750 € und 750 € gekürt. Beim „Casting“ auf der Abschlussveranstaltung am 18. Mai in der Akademie des Sports erhielten alle beteiligten Vereine noch einmal die Gelegenheit, ihre digitalen Tools zu präsentieren. Als Gesamtsieger 2018 und Gewinner des zweiten Preises (1.250 €) in der Kategorie bis 500 Mitglieder ging dabei der Hannoversche Radsport-Club (HRC) hervor. Die LINDEN DUDES holten als ein weiterer hannoverscher Verein den ersten Preis und 1.750 € in derselben Kategorie.

Ein Verein mit langer Historie schafft den Sprung in das digitale Zeitalter.“ Michael S. Langer in seiner Laudatio für den HRC, LSB-Präsidium

Überzeugt hat der Hannoversche Radsport-Club mit einem gelungenen Mix an digitalen Werkzeugen, die ihn als zukunftsorientierten Verein präsentieren. Gesellschaftlichen Entwicklungen und immer knapper werdenden zeitlichen Kontingenten begegnet der HRC mit modernen und abgestimmten Digitalisierungsmaßnahmen. Die moderne und klar strukturierte Website zeigt einen dynamischen Verein. Darüber hinaus stellt sich der Verein auch in den sozialen Medien aktuell und ansprechend dar. Zur Organisation des Vereins wird auf eine Online-Cloud sowie das Tool „Slack“ gesetzt. Hierdurch ist ein flexibles Zusammenarbeiten und eine ständige Verfügbarkeit von Informationen und Dokumenten gesichert.

Die LINDEN DUDES wurden als Basketballverein im Jahr 2009 gegründet. Neben der Leidenschaft für den Sport zeigte sich auch schnell die Leidenschaft für den Einsatz moderner Kommunikationstools. Die klassische Art der Kommunikation über Brief wurde von Beginn an ausgeschlossen und gleich auf E-Mail und WhatsApp gesetzt. So konnte eine schnelle Kommunikation untern den Mitgliedern erreicht werden. In der Vorstandsarbeit wurde auf die gerade aufkommenden Cloud-Speicher, in diesem Fall Dropbox gesetzt, um Unterlagen für alle Beteiligten jederzeit verfügbar zu machen. Konsequent wurde der Weg in Richtung Digitalisierung kontinuierlich weiter beschritten und neue Tool implementiert. Dazu gehört neben einer modernen Website auch die Teamorganisation „SpielerPlus“. Hervorzuheben ist hierbei, dass viele Impulse von den Mitgliedern kommen. Es zeigt, dass die digitale Philosophie des Vereins gelebt wird.

Mehr...

16.05.2019

SSB Hannover als erster engagementfreundlicher Sportbund in Niedersachsen ausgezeichnet

Drei weitere Vereine der SportRegion sind unter den diesjährigen Zertifizierten

Der SSB Hannover war nicht der einzige Preisträger. Besonders gute Rahmenbedingungen für ehrenamtlich und freiwillig Engagierte bieten auch die Baltische Seglervereinigung Steinhude, Hannover United und die SLS Leinebagger Hannover. Diese drei Sportvereine können sich über das Zertifikat in SILBER und einen Scheck über 1.000 € freuen.

Als erster Sportbund in Niedersachsen wurde der Stadtsportbund Hannover zertifiziert. Maria Bergmann, Vizepräsidentin des Landessportbundes Niedersachsen gratulierte auf der Veranstaltung „Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger“ am 13. Mai zu den vorbildlichen Rahmenbedingen für Engagierte und verlieh das Zertifikat in GOLD an Präsidentin Rita Girschikofsky und Vizepräsident Marco Volck. Auf Nachfrage Bergmanns, wie es mit dem Thema Freiwilligenmanagement, für das der SSB in den letzten zwei Jahren eine vom Landessportbund geförderte Projektestelle eingerichtet hatte, weitergehen soll waren sich die Präsididumsmitglieder einig. „Wir werden weiterhin die vielen Erfahrungen in die Beratungsarbeit einfließen lassen und unseren Vereinen bestmögliche Unterstützung bei ihrem Freiwilligenmanagement bieten“, so Volck.

Hat Ihr Verein auch ein gutes Freiwilligenmanagement?

Der Selbstbewertungsbogen bietet die Möglichkeit zur Orientierung und Einordnung ihrer eigenen Praxis im Verein. Und vielleicht gehört auch Ihr Verein schon auf das Siegertreppchen?
Und so einfach geht es:

  1. Selbstbewertungsbogen downloaden und gemeinschaftlich im Sportverein ausfüllen.
  2. Selbstbewertung per E-Mail beim LSB einreichen
  3. Audit mit zertifizierte LSB-Auditor in Ihrem Verein

Mehr...

14.05.2019

Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger

Herzlich willkommen! Die SportRegion Hannover begrüßt 80 Neu-Vorstandsmitglieder

 


 

80 Neu-Vorstandsmitglieder aus 46 Vereinen folgten am 13. Mai der persönlichen Einladung der SportRegion Hannover. Sie konnten sich über die Service- und Dienstleistungsangebote  sowie Fördermöglichkeiten ihres Dachverbandes  informieren und die Ansprechpartner vor Ort kennenlernen.

Die Veranstaltung fand erstmalig in 2018 statt, hier noch mit 40 Teilnehmern.

Bei der Übernahme eines Vorstandsamtes gibt es so viele unterschiedliche Themen, in die es sich einzuarbeiten gilt. Ulf Meldau, Vorsitzender des Regionssportbundes, lud in seiner Begrüßungsrede alle  Anwesenden ein,  ihre  Fragen an die Mitarbeiter in der SportRegion zu richten. Das könne heute oder auch im Anschluss telefonisch erfolgen: „Wir möchten Sie bestmöglich bei der Entwicklung Ihres Vereins unterstützen.“

Marco Volck, Vizepräsident des Stadtsportbundes, der gemeinsam mit Dagmar Ernst als Vorstand Vereinsentwicklung des Regionssportbundes alle Anwesenden einzeln namentlich begrüßte, verwies auf die ausgehändigten USB-Sticks mit allen wichtigen Informationen für die Einarbeitung. „Sie müssen sich heute nicht alles merken. Wichtig ist zu wissen, wen Sie zu Ihren Fragen ansprechen können.“

Mehr...

10.05.2019

Projektwoche "Sport"

an der Berufseinstiegsschule

 

 

Vom 6. - 10. Mai 2019 fand an der Berufseinstiegsschule am Goetheplatz eine Projektwoche „Sport“ statt. Das JugendSportNetzwerk des SSB und die Koordinierungsstelle Sport & Geflüchtete in Hannover hatten dazu Vereine um ihre Beteiligung gebeten.

12 Vereine meldeten sich daraufhin und boten den Schülern täglich von 8:45 Uhr bis 12:35 Uhr drei bis vier Schnuppertrainings an. Diese wurden zumeist mit großem Interesse und Einsatz wahrgenommen, auch – oder gerade weil –auch mal unbekanntere Sportarten ausprobiert werden konnten. Den Abschluss der Projektwoche bildete am Freitag ein Markt der Möglichkeiten in der Pausenhalle, bei der sich auch Vereine mit Sportarten präsentierten, die kein Schnuppertraining in der Sporthalle anbieten konnten (z.B. Inlineskating, Triathlon).

Vom 13. bis zum 29. Mai schließen sich nun so genannte Sportaktionswochen an, in denen die Schüler explizit zum Schnuppertraining in die Vereine eingeladen sind. Über 50 Angebote stehen dabei pro Woche zur Auswahl. Die Kombination von Projekt- und Sportaktionswochen stellt ist ein Versuch, die häufig benachteiligten Schüler an das Sporttreiben im Verein heranzuführen.

Folgende Vereine haben sich an der Projektwoche und/oder dem Markt der Möglichkeiten beteiligt:

  • Hannover Stampeders: American Football
  • SV Odin: Rugby + Korbball
  • VfL Eintracht Hannover: Fitness + Tischtennis
  • TuS Vahrenwald: Baseball
  • FC Schwalbe Döhren: Tischtennis
  • UBC Hannover: Cheerleading
  • CaSa Hannover: Capoeira 
  • Hannover 96: Urban Cross/Fitness
  • VfR 06 Döhren: Rugby
  • Fortuna Sachsenross: Fußball
  • Linden 07: Fußball
  • Hannover Grizzlies: American Football
  • TSV Anderten: Schwimmen + Triathlon 
  • TuS Bothfeld: Basketball
  • Inline Club: Inlineskating 
  • SV 08 Ricklingen: Rugby
  • TKH: Fitness

 

08.05.2019

Schiri, Du Pfeife!

6. Forum SportBewegung der Lotto-Sport-Stiftung

Am Samstag, den 18. Mai 2019 findet zum 6. Mal das Forum „SportBewegung Niedersachsen“, der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung statt.

In diesem Jahr geht es um das Thema: „Schiedsrichter: Zwischen Respekt und Anfeindung“

Neben einem spannendem Vortrag zum Tagesthema gibt es auch Beispiele aus der Praxis und eine Podiumsdiskussion. Freuen Sie sich am Nachmittag auf verschiedene Themenmodule unter anderem zu den Themen Fairplay, Deeskalation, Mediation, Ehrenamt und Subjektivität. Spannende Gespräche mit Kollegen und Gleichgesinnten aus dem Sport runden den Tag ab.

Mehr...