06.02.2019

Inklusionspreis Niedersachsen

SoVD und LSB legen Auszeichnungen zusammen

Die Inklusionspreise des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) in Niedersachsen und des LandesSportBunds (LSB) Niedersachsen sind seit Jahren eine Institution. Jetzt führen die beiden Verbände den SoVD-Ehrenamtspreis, den SoVD-Medienpreis und den LSB-Inklusionspreis Sport erstmals zum Inklusionspreis Niedersachsen zusammen. Ehrenamtlich Aktive, Medienschaffende und LSB-Mitgliedsvereine, die sich beispielhaft für das Thema Inklusion einsetzen, können sich bis zum 1. April 2019 bewerben.

Mit dem Inklusionspreis Niedersachsen machen sich SoVD und LSB gemeinsam dafür stark, dass alle Menschen überall dabei sein können – egal ob mit oder ohne Behinderung. „Leider sind wir davon im Alltag oft noch weit entfernt“, sagt der LSB-Vorstandsvorsitzende Reinhard Rawe. Umso wichtiger sei es, herausragende Beispiele für Inklusion zu fördern und in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Dieses Ziel verfolgen SoVD und LSB seit Jahren mit ihren bislang unabhängig voneinander vergebenen Inklusionspreisen. „Mit dem Zusammenschluss zum Inklusionspreis Niedersachsen möchten wir die Aufmerksamkeit jetzt noch mehr auf die große Bandbreite des Themas Inklusion lenken und die Strahlkraft der Preise unter einem gemeinsamen Dach bündeln“, erklärt der SoVD-Landesvorsitzende Adolf Bauer. Für prominente Unterstützung sorgt dabei der zusätzlich vom SoVD verliehene VIP-Preis, mit dem in der Vergangenheit bereits Schauspieler und Regisseur Til Schweiger und der Wimbledon-Sieger im Tennis von 1991 Michael Stich ausgezeichnet wurden.

Der Inklusionspreis Niedersachsen ist mit insgesamt 19.000 Euro dotiert und wird am 14. Juni 2019 im Rahmen der Landesverbandstagung des SoVD in der Swiss Life Hall in Hannover verliehen. Schirmherr ist der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.

Mehr Infos zur Ausschreibung und den einzelnen Auszeichnungen finden Sie unter www.inklusionspreis-niedersachsen.de.

Mehr...

06.02.2019

Sportkongress 2019

Informationsveranstaltung und Kommunikationsplattform für Vorstände

Die SportRegion lädt alle Vorstände und interessierte Vereinsmitglieder zum 8. SPORTKONGRESS am Montag, 18. März 2019 von 17 Uhr bis 21 Uhr in die Räume der Region Hannover ein.

Auch in diesem Jahr hält das erfolgreiche Anregungs- und Austauschformat mit Ideen und Vorbildern aus der gelebten Vereinspraxis viele hilfreiche Informationen für Sie bereit.

Anmeldeschluss: 11.3.2019 • Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Sportkongress der SportRegion am 18.03.2019 – Jetzt anmelden!

Die Info- und Kommunikationsplattform für Vereinsvorstände mit 3 Foren: eSport, Gestaltung von Mitgliederversammlung und Qualifizierung.

Mehr...

29.01.2019

Freiwilligenbörse Hannover am 2. März im Pavillon

Stadtsportbund und Sportvereine präsentieren sich in einer eigenen Sport-Area

Am 2. März 2019 findet im Pavillon Hannover die 8. Freiwilligenbörse Hannover statt.

Dort stellen sich viele Organisationen und Vereine vor, um über ihr Angebot und die Engagementmöglichkeiten zu berichten und Freiwillige zu finden.In den vier Areas (Soziales, Gesundheit & Selbsthilfe; Umwelt & Entwicklung; Kultur & Bildung sowie Sport & Vereinswesen) können sich Vereine vorstellen. Der Stadtsportbund Hannover wird gemeinsam mit dem Fachbereich Sport von der Stadt Hannover die Sport-Area organisieren.

In der Sport-Area möchten wir den Sport mit all seinen Engagementfeldern vom Platzwart über Betreuung von Ferienmaßnahmen bis hin zu gesellschaftlichen Projekten vorstellen.

Sind auch Sie auf der Suche nach Engagierten?

Dann nutzen Sie die Gelegenheit!

Wenn Sie den Steckbrief bis zum 22. Februar an l.hoelzer@ssb-hannover.de zurücksenden, hängen wir diesen gerne auf der Freiwilligenbörse aus und vielleicht haben Sie ja Glück und ein Besucher der Börse entscheidet sich für ein Engagement in Ihrem Verein.

Mehr

28.01.2019

Wettbewerb „Sterne des Sports“

TuS Eschede belegt einen vierten Platz im Bundesfinale

Foto: BVR-Präsidentin Mirjana Kolak, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Torsten Roeder vom TuS Eschede, Gerd Zeppei, Leiter der Volksbank Celle, Niederlassung der Hannoverschen Volksbank, DOSB-Präsident Alfons Hörmann

Der Sportverein „TuS Eschede“ wurde beim Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Berlin durch Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einem „Kleinen Stern des Sports in Gold“ ausgezeichnet.

Mit dem Wettbewerb wird das gesellschaftliche sowie ehrenamtliche Engagement in Sportvereinen ausgezeichnet. Beim lokalen Entscheid der Volksbank Celle – Niederlassung der Hannoverschen Volksbank und beim niedersächsischen Landesentscheid lag der TuS Eschede jeweils noch ganz vorn und hatte sich so für das Bundesfinale qualifiziert.

Sich umeinander kümmern und füreinander da sein, das sind Werte, die dem TuS Eschede am Herzen liegen. Als ab 2016 immer mehr Geflüchtete am Rand des Fußballplatzes standen, kam beim TuS Eschede schnell der Wunsch auf, dass auch sie das „WIR Gefühl im Sportverein“ erleben sollten. Über einen Förderantrag bei der Egidius-Braun-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes wurden unter anderem Sportkleidung und Sportschuhe finanziert. Aber auch in vielen anderen Bereichen engagiert sich der Verein gemeinsam mit der Initiative ZUSAMMEN für Integration. Inzwischen gibt es eine Garagen-Uni, ein Willkommens-Café, individuellen Sprachunterricht und Patenschaften.

Dieses Projekt fand auch bei der Jury auf Bundesebene großen Zuspruch und belegte einen vierten Platz. Dazu Torsten Roeder, Initiator des Escheder Projektes: „Wir freuen uns riesig. Die Atmosphäre der Preisverleihung ist einzigartig, eine tolle Anerkennung für alle, die sich ehrenamtlich engagieren“ und Gerd Zeppei, Niederlassungsleiter der Volksbank Celle ergänzt: „Eine tolle Wertschätzung, dass die Bundeskanzlerin persönlich die Auszeichnung vornimmt. So erhalten Projekte wie das der Escheder überregionale Öffentlichkeit und hoffentlich viele Nachahmer. Sportvereine wie der TuS Eschede leisten durch ihre Arbeit und ihr ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben vor Ort und verbinden die Menschen miteinander“, betont er.

Die nächste Ausschreibung der „Sterne des Sports“ startet Anfang April. Die Hannoversche Volksbank und ihre Niederlassung Volksbank Celle freuen sich auf viele tolle Bewerbungen.

Mehr...

28.01.2019

Ehrenamts-Zertifikat in GOLD für den Stadtsportbund

Seit Januar ist der Stadtsportbund Hannover vom LSB Niedersachsen als attraktive Einsatzstelle für ehrenamtlich und freiwillig Engagierte mit dem Zertifikat in GOLD ausgezeichnet.

Der Sportbund folgte dem guten Beispiel von 6 Vereinen aus dem Stadtgebiet Hannover, die diese Zertifizierung in 2018 im Rahmen des Vereinswettbewerbes bereits durchgeführt hatten. Rita Girschikofsky als Präsidentin zeigte sich zufrieden: "Es ist für den SSB eine außerordentliche Ehrung und ich freue mich sehr darüber. Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, aber auch nicht nachlassen dürfen. Danke für diese Auszeichnung."

Wenn auch Ihr Verein sein Freiwilligenmanagement auf die Probe stellen möchte, verbunden mit einer Prämie von 500 € bis 1.500 €, finden Sie hier weitere Informationen zur Zertifizierung.

Mehr...