NEWS

TKH bewegt Grundschüler vorbildlich: Platz 2 beim Deutschen Schulsportpreis

Riesenfreude beim Turn-Klubb zu Hannover und der Otfried-Preußler Grundschule: Der TKH gewinnt gemeinsam mit seinen Partnerschulen – allen voran die Otfried-Preußler Grundschule – den 2. Platz beim Deutschen Schulsportpreis für sein vorbildliches Engagement im Bereich der Gesundheitsprävention und Lernförderung mit zahlreichen Grundschülern. „Der TKH ist gemeinsam mit der OPS Vorreiter in Sachen Ganztagsschulentwicklung, Verzahnung von Bewegung, Gesundheit und Inklusion mit Lernen und hochwertiger Ganztagsbetreuung“, überreicht DSJ Vorsitzender Jan Holze den Preis für den 2. Platz.

Im niedersächsischen Kultusministerium freut man sich ebenfalls über den olympischen Silberrang der Hannoveraner Kooperationspartner: „Insbesondere die Verzahnung von Unterricht und ganztägigem Lernen an der Otfried-Preußler Schule ist vorbildlich, hier trägt der TKH nicht nur mit bewegenden Elementen viel zu einem gelingendem Schulalltag bei“, gratuliert Kultusminister Grant Henrik Tonne dem TKH sowie den beteiligten Grundschulen. In den vergangen 10 Jahren hat Hannovers nach aktiven Mitgliedern größter Sportverein viele Schüler*innen mit besonderen Projekten erreicht. Vorrangig sind die Ganztagsschulbetreuungen an 5 Grundschulen, an denen der Verein mit zahlreichen pädagogischen Mitarbeitern und Sportlehrern nicht nur für Bewegung sorgt, sondern ebenso Lernförderung anbietet oder die Hausaufgabenbetreuung sowie die Förderung von besonderen Begabungen in enger Abstimmung mit Rektorinnen übernimmt. Hinzu kommt die Organisationen der Basketballgrundschulliga, die Durchführung von Gewaltpräventionstrainings oder zahlreiche Aktionstage und Projektwochen an diversen Hannoveraner Schulen zu den Themen Sport und Erlebnispädagogik. „Wir arbeiten so gut zusammen weil wir ganztägiges Lernen als Gestaltung der Rhythmisierung aus Sicht der Bedürfnisse von Kindern verstehen, eine gute Mischung aus Ruhe und Bewegung verteilt über den ganzen Tag ist ein Schlüssel mit dem der TKH und wir unsere Schüler*innen gesundes Lernen ermöglichen“, freut sich Schulleitung Alexandra Vanin über den 2. Platz von rund 70 Bewerbungen. Insbesondere ist für den TKH der Preis Motivation, auch im kommenden Schuljahr die Betreuung in Ganztagsgrundschulen auch trotz Corona zu stärken:

„Wir hoffen dass unsere Hannoveraner Familien und Kinder nach den Sommerferien weiterhin auf eine qualitativ hochwertige Ganztagesbetreuung bauen können und Bewegung sowie Sport auch mit sicherem Abstand dank der TKH Pädagogen sowie Schulmitarbeiter an vielen Schulen umgesetzt wird!“ Der Turn-Klubb hat gemeinsam mit seinen Schulen viele gute Modelle in der Notbetreuung umgesetzt und wird im kommenden Jahr mit neuen Konzepten den Ganztag sowohl digitaler gestalten als auch die Erfolgsmodelle Basketballgrundschulliga und Gewaltpräventionstrainings ausbauen.

Weitere news

An den Anfang scrollen