NEWS

Stadtsportbund fordert gemeinsam mit seinen Vereinen eine  kurzfristige Öffnung der städtischen Schulsporthallen

Die Sportvereine in der Stadt Hannover warten dringend auf die Wiederöffnung der städtischen Sporthallen. Der Stadtsportbund macht in seinem heutigen Schreiben an die Schuldezernentin, Rita Maria Rzyski, deutlich, dass eine Freigabe der Hallen – wie von der Stadt angekündigt – erst zum 8. bzw. 15. Juni für seine Mitgliedsvereine nicht akzeptabel sei.

Endlich ist es soweit und seit Montag dieser Woche kann in Niedersachsen unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln auch in der Halle wieder Sport getrieben werden. Theoretisch, denn in der Stadt Hannover sind die Schulsporthallen, in denen zum größten Teil die Sportvereinsangebote stattfinden, nicht zeitgleich wieder geöffnet worden. Trotz intensiven Austauschs mit den zuständigen Stellen der Stadt hat der Stadtsportbund nun heute durch die Vereine erfahren müssen, dass eine kurzfristige Öffnung der Sporthallen offenbar nicht vorgesehen ist.

Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund unverständlich, dass bereits seit der Veröffentlichung des Stufenplans durch die Landesregierung eine mögliche Öffnung der Sporthallen ab dem 25. Mai angedacht war. Vor gut einer Woche gab es die Gewissheit, dass seitens des Landes Niedersachsen eine Öffnung der Hallen wieder erlaubt sein wird.

In einem Online-Meeting mit den Großsportvereinen waren diese sich einig, dass eine Nutzung der Sporthallen dringend erfolgen sollte. Alle Vereine haben sich auf diesen Zeitpunkt frühzeitig vorbereitet. In Göttingen sind die Hallen schon freigegeben, in Delmenhorst ebenfalls, in Osnabrück wird dies am kommenden Mittwoch sein. Der Landkreis Göttingen wird ebenfalls die Hallen in der kommenden Woche öffnen. Auch in der Region Hannover sind erste Hallen bereits geöffnet, weitere Kommunen geben in der kommenden Woche ihre Hallen frei.

Der Stadtsportbund hat in seinem heutigen Schreiben an die Schuldezernentin dargelegt, dass eine Hallenöffnung erst zum 8. bzw. 15. Juni für den organisierten Sport in Hannover nicht akzeptabel sei. Bei allem Verständnis dafür, dass einzelne Hallen aus schulorganisatorischen Gründen nicht oder noch nicht zur Verfügung stehen, sollte es möglich sein, die Öffnung eines Großteils der Hallen bereits in der kommenden Woche zu ermöglichen.

Der Stadtsportbund hat der Stadt gemeinsam mit den Vereinen volle Unterstützung und Kooperationsbereitschaft bei der Umsetzung der Öffnung der Schulsporthallen signalisiert.

Weitere news

Soziale Talente im Sport 2020

Neu: Nominierung in zwei Altersgruppen Viele Jugendliche engagieren sich in Sportvereinen. Sie übernehmen unterstützende Tätigkeiten, feste Aufgaben mit Verantwortung oder sogar ein Vorstandsamt. Oft gehen

Mehr lesen

Soziale Talente im Sport 2020

Neu: Nominierung in zwei Altersgruppen Viele Jugendliche engagieren sich in Sportvereinen. Sie übernehmen unterstützende Tätigkeiten, feste Aufgaben mit Verantwortung oder sogar ein Vorstandsamt. Oft gehen

Mehr lesen
An den Anfang scrollen